232. Erfolgs-Tipp | Ferien, Urlaub … und Vorsätze … die dann wieder nicht umgesetzt werden. Oder doch?

 

Nun haben die letzten Bundesländer in Deutschland Sommerferien. *HURRA*. Die Familie fährt in den Urlaub.
Mal kürzer, mal länger, aber doch immer mit der gleichen Erkenntnis:
Ach, ist Zeit haben schön.

 

Und der daraus folgende Vorsatz ist:
Das machen wir nach den Ferien so weiter.

 

Man will sich mehr Zeit nehmen – für sich, für die Familie, für die Freunde, für die Hobbies, zum Kochen, zum Essen, … einfach für alles.

Man will nicht mehr in der Hektik des Alltags untergehen, man will sich nicht mehr dem ständigen Stress aussetzen, man will nicht mehr vor lauter Aufgaben-Erledigungen abends nur noch hundemüde ins Bett fallen.

 

Neee. Jetzt wird alles anders. Jetzt wird das Leben gelebt. Jetzt soll es wieder mehr Sinn, Spaß und Spirit haben.

 

Und dann … spätestens zwei Wochen nach der Rückkehr … mit dem anfänglichen Versuch, alle Vorsätze umzusetzen … herrscht wieder der „normale“ Alltag.

 

Bei Licht betrachtet, ist das doch jedes Jahr das Selbe. Immer die gleichen Erkenntnisse, immer die gleichen Vorsätze und hinten raus wird’s wieder nix.

 

Frage:
Soll Dir das (wieder) passieren??

 

Ja = Du bist jetzt hier fertig. Danke für’s Lesen bis hier hin. Schönen Tag.

 

Nein = Jetzt kommen praxiserprobte, lösungsorientierte Tipps.
Umsetzen musst Du sie allerdings schon selbst!

 

Tipp 1:
Die Erkenntnis, dass Du Dir immer wieder Vorsätze machst (z. B. im Urlaub, zum Jahreswechsel, am Geburtstag) … und sie nicht einhältst. Stop, das ist kein Grund um (an Dir) zu zweifeln. Das ist Bewusstmachung. Die heißt: Bisher hab ich es nicht geschafft, etwas dass zu meinem Wohl ist, zu tun.

 

Tipp 2:
Frage Dich, welchen SelbstWert zu Dir selbst zugestehst. Darfst Du Nein sagen? Darfst Du tun, was Dir Spaß macht? Darfst Du etwas alleine erleben?
Wenn es in der freien Urlaubszeit Deinem Glück und Deiner Gesundheit gedient hat, mehr nach Deiner Fasson zu leben, dann a. kannst Du es und b. bist es (Dir) wert.

 

Tipp 3:
Mach nicht gleich die großen, allumfassenden, in Stein gemeißelten Pläne. Scheiß auf to-do-Listen. Es geht um Dein Leben. Und Spaß. Und Sinn. Und Spirit. Wähle Veränderungen, die Dir (gleich) leicht fallen. Denk nicht so viel (drüber nach). Mach!

 

Tipp 4:
„Ja, … aber“. Lass Deine Ratgeber Ratio und Ego nicht alles torpedieren, was Dein Herz als Dein Wohl ansieht. Niemand hat gesagt, Du sollst jetzt über Leichen gehen. Entscheide Dich für die für Dich stimmige LebensWeise. Dabei werden Gegebenheiten und Menschen wegfallen ebenso wie bereichernd hinzu kommen.

 

Tipp 5:
Tu, was Dir am Herzen liegt. (Nur!) über das Tun machst Du die Selbst-Erfahrung, was für Dich stimmig ist. Das ist eine hohe Form der MOTIVation. So kommst und bleibst Du auf dem Weg, den Du gehen willst. In dieser Klarheit verändert und verbessert sich u. a. Deine Gesundheit, Glück, Erfolg, Zufriedenheit, LebensSinn.

 

Ich weiß, das hört sich alles leicht an. Glaub mir, ist es auch. Und ich bin mir sicher, Du kannst das!

Solltest Du das Gefühl haben, Du wünschst Dir dabei Unterstützung, dann komm doch einfach nach dem Ferienende zum Event „LebensSinn leben!“.
Am 23.09.2017 erwartet Dich (und Deine Lieblingsmenschen?!) ein Tag voller Impulse, Freude und Lösungen.
Hier ist Deine Anmeldung!

 

Und bis dahin, übe an den fünf Tipps. Mach die Selbsterfahrung. Viel Spaß und Erfolg!!

 

Alles Liebe, Gesundheit und Frieden

 

Dein Guide und Healer

Manuela Starkmann

 

Lebe Deine Klarheit!

 

P.S.

Natürlich gibt es nicht nur einen Event … sondern fünf!

Du siehst, in diesen drei Monaten ist für Dich viel geboten  😆

 

Anmeldung und Überblick über alle Events!

 

Konfuzius - sich verändern

 

Klarheit

 

Kategorien: Burnout / Burnoutvorbeugung, Coaching, Erfolg, Expertenwissen, Frauen, Guiding, HochSensibilität / HS, KLARHEIT – Erfolgs-Tipps, Kommunikation, Lösung, Persönlichkeitsentwicklung, Sinn / Lebenszeitmanagement, Veränderung / Transformation, Verantwortung

© 2016 | Lebe Deine Klarheit! | KONTAKT unter Telefon: (09 11) 2 55 88 20 und Impressum